Dienstag, 13. Februar 2018

Happy Birthday Maika - ein Nagelbild

Liebe Maika, als allererstes alles alles gute zu deinem vierten Bloggergeburtstag. 
Die Aufgabe, die Maika ihren Partygästen gestellt hat, ist eigentlich ganz einfach.etwas mit dem Vierten Buchstaben des Bloggnamens. Bei mir war also etwas mit N gefragt. Obwohl mit N Nähen naheliegend war, habe ich mich dagegen entschieden. Zum Glück, denn vor gut zwei Wochen habe ich mir beim Skifahren das Knie verdreht. Nähen mit der Maschine war also nicht mehr. Bei der Ideen-Findung habe ich mich jedoch ziemlich schnell für ein Nagelbild entschieden und Nageln und Fädeln ging auch mit hochgelagertem Bein noch recht anständig.

Für solche Bilder eignen sich Ausmalbilder mit klaren, einfachen Konturen besonders gut.

 
Als Nägel habe ich möglichst kleine Exemplare genommen. An jedes Ende einer Linie kommt ein Nagel, bei Ecken und Rundungen ebenso. Neben einem Hammer hilft eine Zange zum Halten der kleinen Nägel enorm...
Die Vorlage habe ich direkt aufs Brett geklebt und dann zwischen den "End-Nägeln" nach Gefühl in mehr oder weniger reglemässigen Abständen noch welche eingefügt.
   
Insgesamt kammen über 200 Nägel ins Brett. Die Konturen sind schon erkennbar:


Und so sieht das End-Ergebnis nach einigen Meter Faden aus:

Also nein, eigentlich so:
 Der Rahmen fehlt noch. Zuerst wollte ich ihn mit Ästen machen. Konnte ich aber mit meinem Knie noch nicht besorgen. Denkbar wäre auch mit Nägel und (rotem) Faden. Oder ganz ohne? Aber das darf die Empfängerin doch einfach noch mitbestimmen :-) 

Hier noch eine Übersicht über den Entstehungsprozesses:

So, dass wars für Heute.
Macht's gut.
Eure Schnurpflady.
----------------------------------------------------------
Verlinkt bei:
Maika, Dienstagsdinge


Kommentare:

  1. Was für eine coole Idee!!! Kannte ich bisher nur mit ganz klaren geometrischen Formen....
    Liebe Grüße und gute Besserung, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine geniale Idee. Sehr schön. Ich bin total fasziniert.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. DAs ist ja eine coole Idee und das Nashorn kommt super zur Geltung. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. 200 Nägel hätte ich nie gerade ins Brett bekommen. Ich hatte in Werken einen netten Arbeitspartner der das erledigt hat...lach.
    Schöne Idee.
    L.G.Anni

    AntwortenLöschen
  5. Die-kreative-nadel14. Februar 2018 um 05:55

    Oh wie cool!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Oh wow, das sieht doch mal cool aus! Das war ja lange Zeit der absolute Trend und macht auch viel Spaß, sich die tollsten Bilder als Nagelbild herzustellen. Als Geschenke kamen sie auch gut an. So wird manches wieder neu entdeckt, schön!
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  7. Wie toll, das Bild sieht ja klasse aus.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Schnurpflady,

    Ein Nagelbild...und jetzt habe auch ich verstanden wie das funktioniert...und immer so toll aussieht. :) Das ganze auch noch mit hochgelagertem Bein...ich wünsche dir Gute Besserung und fühle dich gedrückt.

    Liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja auch eine tolle und wieder ganz andere Idee auf dem virtuellen Gabentisch!
    Gefällt mir gut, Dein Nashorn. Und die Vögelchen runden das ganze perfekt ab. Süß!
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Schnurpflady,

    da hast Du Dir ja was ganz tolles einfallen lassen! Und die Ausdauer beim Hämmern hätte ich definitiv nicht. Auch von mir Gute Besserung :-)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  11. Gute Besserung!!! Ich drücke fest die Daumen für dein Knie!!!! Deine Idee ist so genial. Und wow! So viele Nägel??? Super deine Umsetzung. Das Nashorn schmückt sicher ganz bald ein Nähzimner. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Idee.
    Und gute Besserung für dein Knie.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  13. Oh, mit soviel Zuspruch hätte ich echt nicht gerechnet, bin überwältigt. Und vielen Dank für all Eure Genesungswünsche, fühle mich gerade viel besser ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Echt toll, gefällt mir auch sehr gut!

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.